Waldwechsel – der Anfang

Wir haben heute zusammen mit Vetonia, einem regionalen Umweltverein und einigen Leuten aus dem Dorf einen ersten Abschnitt der abgebrannten Waldfläche umgearbeitet. Leider im Moment nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber dennoch ein schöner Anfang.

Kurz aufgelistet, haben wir so den Großteil der verbrannten Stämme umgesägt, kleine Gräben und Terassen gezogen und mit Stroh, Ästen und den Stämmen verstärkt, damit sich bei Regen die Asche und die Nährstoffe darin sammeln können Außerdem Weizen und Leguminosensamen verteilt, damit es schnell wieder eine grüne Decke gibt und Vogelhäuser und Insektenhotels aufgehängt.

Dieser Beitrag wurde unter Terra Nueva abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s